Jugendherberge Hof/Saale

javascript:void(0);
/~/media/DAC4351C53B64151A489C07F27A2F94A.jpg
activeSlide-lightblue
javascript:void(0);
/~/media/7A810016ACE349959001976C7D2B9DD1.jpg
activeSlide-lightblue
Print

Freizeittipps

"In Bayern ganz oben": Hofs Slogan bezieht sich nicht nur auf die geografische Lage. Stadt und Region sind Balsam für Leib und Seele. Für Entdecker, Lebenskünstler, Kultur- und Sportfreunde, Natur-Burschen und -Mädels. Und Sie.

Wenn Sie vom 32 m hohen Rathausturm blicken, liegt Ihnen eine liebenswerte Stadt zu Füßen. Der Hofer Stadtkern ist laut Zeit-Magazin einer der bedeutsamsten historischen Stadtkerne Deutschlands. Auf kleinem Raum drängeln sich schmucke Fassaden und Sehenswürdigkeiten: Der Theresienstein, Deutschlands ältester Bürgerpark und schönster Park des Jahres 2003. Am Untreusee entfaltet die Natur all ihre Reize. Und jenseits der Stadtgrenzen erwarten Sie Frankenwald und Fichtelgebirge. Und ganz viel Ruhe.

• Bereit zum Aufstieg? Der Kletterpark Untreusee bietet auf über 20.000 qm Spaß ohne Ende. Mit Klettertunnel, Tarzansprüngen, Kletternetzen, Hangelleiter, "Affenschaukeln", Freefall, Seilfahrten über den See.
• HoFlaHopp, das bedeutet Spiel und Gaudi für Groß und Klein auf über 2000 qm. Bei jedem Wetter.
• Sternstunden in Hof: Bei Sonderveranstaltungen In der Sternwarte kommen Schulklassen und Gruppen fremden Galaxien nah.
• Mit dem Erlebnishallenbad "HofBad", dem Hofer FreiBad (mit 100-m-Doppelrutsche) und der neuen HofSauna bietet die Stadt viel Spaß am Nass.
• Gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus, für ein weltoffenes Deutschland: Der Fernwehpark "Signs of Fame" wurde 10 Jahre nach dem Fall der Mauer errichtet und steht für Völkerverständigung.
• Die Amerikaner nannten Mödlareuth "Little Berlin": Jahrzehnte lang war das 50-Seelen-Dorf ein kleines Symbol der deutschen Teilung.
• "HOF" ist die Abkürzung für "Home of Films", sagte Wim Wenders über die internationalen Hofer Filmtage. Seit 1967 geben sich alljährlich die berühmtesten Regisseure ein Stelldichein.